Devisenkommentar

Devisenkommentar

Der Devisenkommentar wird regelmässig publiziert und umfasst unsere Markteinschätzung für die fünf wichtigsten Währungspaare plus die boomende Kryptowährung Bitcoin.

Telefon: +41 44 286 25 25
E-Mail: devisen@maerki-baumann.ch

Wichtige Hinweise

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass sich die nachstehenden Deviseneinschätzungen ausschliesslich an Personen mit Domizil Schweiz richten. Zudem bitten wir den Leser, stets folgende Informationen zur Kenntnis zu nehmen:

Erstellungsdatum: 19. Oktober 2020, 09.00 Uhr

EUR/USD 1,1710 – Tendenz: neutral

Der EUR/USD hält sich seit Freitag über der 1,17-Marke; aktuell steht er bei 1,1710. Zum Wochenstart stehen sowohl in Europa als auch in den USA nur wenige Konjunkturdaten an, die an den Finanzmärkten Kursbewegungen auslösen könnten. Zusätzlich äussern sich zahlreiche hochrangige Notenbanker, darunter EZB-Präsidentin Christine Lagarde und US-Notenbankchef Jerome Powell. Darüber hinaus treten EZB-Chefökonom Philip Lane und Powells Stellvertreter Richard Clarida an die Öffentlichkeit.

Die technischen Indikatoren zeigen weiterhin einen Seitwärtstrend an und dürften erst bei einem Durchbruch unten bei 1,1580 auf negativ drehen. Oben sehen wir den Widerstand weiterhin bei 1,1880. Trading-Range: 1,1690-1,1880.

Widerstände 1,1780 1,1820
Unterstützungen 1,1690 1,1650
EUR/CHF 1,0725 – Tendenz: neutral

Der EUR bewegt sich zum CHF bei einem Stand von 1,0725 auf einem ähnlichen Niveau, das er am Freitag im späten Handel hatte. Bei einem Tagesschluss unter der Marke von 1,0680 würden die technischen Indikatoren auf negativ drehen und tiefere Kurse 1,0640 und 1,0580 avisieren.

Die technischen Indikatoren zeigen – solange wir oberhalb der Marke von 1,0680 bleiben – neutral mit Kurszielen bei 1,0750 und 1,0800; unten sehen wir Unterstützungen bei 1,0680 und 1,0640. Trading-Range: 1,0680-1,0750.

Widerstände 1,0840 1,0880
Unterstützungen 1,0720 1,0680

USD/CHF 0,9150 – Tendenz: 

Der USD/CHF zeigt sich auch zu Wochenbeginn stabil und steht aktuell bei 0,9150. Die technischen Indikatoren zeigen weiterhin nach unten. Wir gehen davon aus, dass sich der Kurs des USD/CHF weiter abschwächen wird mit Kurszielen bei 0,9100 und 0,9060. Oben sehen wir den nächsten wichtigen Widerstand erst bei 0,9210. Trading-Range: 0,9060-0,9210. 

Widerstände 0,9210 0,9260
Unterstützungen 0,9060 0,9000
USD/JPY 105,40– Tendenz: 

Der USD/JPY bewegt sich seit mehreren Tagen in einem sehr engen Range zwischen 105,00 und 106,00; aktuell steht der Kurs bei 105,25. Wir erwarten in den nächsten Tagen eine weitere Abschwächung des USD/JPY bis auf 105,00 und 104,50.

Die technischen Indikatoren zeigen – solange wir unter der Marke von 108,20 bleiben – weiterhin nach unten. Trading-Range: 105,00-107,00.

Widerstände 106,20 106,50
Unterstützungen 105,20 104,20
GBP/USD 1,2935 – Tendenz: 

Der Kurs des Währungspaars GBP/USD folgt den immer neuen Wendungen in der politischen Arena. In den über die letzten Tage festgefahrenen Verhandlungen über ein Handelsabkommen mit der EU hat die britische Regierung Brüssel erneut zu Zugeständnissen aufgerufen. Das Cable bewegte sich kaum und steht aktuell bei 1,2935.

Die technischen Indikatoren zeigen – solange wir unter der 1,31-Marke bleiben – nach unten mit Kurszielen bei 12820 und 1,2750. Trading-Range: 1,2820-1,3100.

Widerstände 1,3000 1,3100
Unterstützungen 1,2820 1,2780

BTC/USD 11’400 – Tendenz: 

BTC/USD hat es letzte Woche geschafft, die 11’000-Marke zu durchbrechen; er bewegt sich aktuell bei USD 11’400. Die technischen Indikatoren zeigen klar nach oben mit einem Kursziel von USD 12’000. Analysten prophezeien bis Ende 2020 einen weiteren Anstieg bis auf USD 13’800 und USD 14'000.

Den Hauptgrund für den Anstieg der Fundamentaldaten von BTC sehen Experten der Branche in der weiter steigenden Adaption. Investitionsankündigungen von Unternehmen wie MicroStrategy und Square haben sich positiv auf die Preisentwicklung von BTC ausgewirkt. Analyst Chris Russi führt aus, dass seine Analyse der wichtigsten Fundamentaldaten diese Entwicklung bestätigt. Die tägliche Zahl der aktiven BTC-Adressen liegt bei über einer Million und damit auf einem höheren Niveau als im Jahr 2017, als BTC sein Allzeithoch von USD 20’000 erreichte. Darüber hinaus haben die Transaktionen und Transfers seit Anfang 2020 stark zugenommen. Die Mining Rewards belaufen sich derzeit auf USD 20 Milliarden.

top