Wissenswertes über den Konflikt in der Ukraine

Dienstagabend, 5. Juli 2022

Wissenswertes über den Konflikt in der Ukraine

Ist ein baldiges Ende in Sicht?

Seit vielen Wochen dauert der Konflikt in der Ukraine an – und es scheint kein Frieden in Sicht zu sein. Nach einer anfänglichen hohen Volatilität an den Finanzmärkten scheint eine gewisse Ruhe eingekehrt zu sein. Haben sich die Marktteilnehmenden an diesen Konflikt gewöhnt? Oder hoffen sie, dass bald ein «Courant normal» eintrifft?

Zusammenfassung der Präsentationen

Die Ukraine-Krise und ihre Auswirkungen auf Weltwirtschaft, Energieversorgung und Finanzmärkte standen im Zentrum eines Kundenanlasses der Privatbank Maerki Baumann vom 5. Juli 2022. Die Referenten – Militärökonom Dr. Marcus M. Keupp und Chief Investment Officer Gérard Piasko – liessen Fakten statt Emotionen sprechen.

 

«Entweder gewinnt die Ukraine, oder es gibt ein Patt.»

Mit sachlich fundierten und eloquent vorgetragenen Einschätzungen setzte Marcus M. Keupp ein Gegengewicht zu den häufig von Propaganda geprägten Medienberichten zur Ukraine-Krise. Anhand von Charts und Diagrammen führte er dem Publikum im Zürcher Zunfthaus zur Saffran vor Augen, dass die europäische Energieversorgung in hohem Mass von Russland abhängig ist.

Entsprechend real ist laut Marcus M. Keupp die Gefahr einer Gasverknappung. «Die Frage lautet nicht, ob der Mangel eintritt, sondern wann – schon im November oder erst im Januar – und wie scharf er ausfällt», sagt der Dozent für Militärökonomie der Militärakademie der ETH Zürich. Vieles hänge davon ab, wie stark Russland die Pipeline Nord Stream 1 nach deren routinemässigen Wartung im Juli wieder hochfahre.

Speziell Deutschland sei auf russische Gaslieferungen angewiesen und werde Probleme bekommen, den Bedarf zu decken. Die Schweiz steht etwas besser da, zumal nur 15 Prozent ihres Energieverbrauchs aus Gas besteht, wovon wiederum 43 Prozent aus Russland stammen. Die Schweiz profitiere davon, dass sie Zugang zu einem wichtigen Verkehrskorridor für Treibstoffe habe. Dieser ermögliche ihr zum Beispiel, extraleichtes Heizöl zu importieren, das unter gewissen Umständen als Alternative zu Gas verwendet werden könne.

Für die Zukunft, so der Vorschlag des Experten, solle sich Europa für die Gasversorgung anstatt nach Osten vermehrt nach Süden zu orientieren. Dank der Transitgas-Pipeline und Gasbezügen aus Algerien, Azerbaijan und Zentralasien könnte etwa Italien dereinst eine wichtige Rolle als Gas-Hub übernehmen.

Europa sollte sich für die Gasversorgung vermehrt nach Süden zu orientieren.

Militärökonom Dr. Marcus M. Keupp

Anhand eines Charts zur Entwicklung des Gaspreises machte Marcus M. Keupp deutlich, dass der russische Angriff auf die Ukraine langfristig geplant worden ist. Demnach hat der russische Konzern Gazprom schon Ende 2021 aufgehört, den Spotmarkt zu bedienen – mit der Folge, dass die Preise explodiert sind. Der Militärökonom interpretiert dies «als Generalprobe für die anschliessenden Ereignisse».

Marcus M. Keupp gab dem Publikum auch Geschäftsideen für die Ukraine zu bedenken: «Ohne zynisch zu sein – die Nachkriegszeit bietet auch Geschäftsmodelle.» Ein grosser Teil der Russen, die jetzt auswanderten, würden sich langfristig in der Ukraine in Wachstumssektoren wie Industrie, IT oder Dienstleistungen ansiedeln. Dabei sei die Ukraine heute schon kein Agrarland mehr. Auch der Bau eines neuen Schienenkorridors über Nato-Gebiet als Alternative zum Seekorridor könnte neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnen. 

Der ETH-Dozent glaubt nicht an einen baldigen Frieden. Einen Sieg Russlands hält er für wenig wahrscheinlich, da das Land zu stark in der sowjetischen Kampfführung des zwanzigsten Jahrhunderts verhaftet sei. Die Ukraine sieht er dagegen dank ihrer modernen Art der mobilen Kampfführung und der westlichen Waffenlieferungen eher im Vorteil. «Entweder gewinnt die Ukraine, oder es wird ein längeres blutiges Patt geben, zumindest im Osten des Landes», so seine Einschätzung.

 

«Wir müssen uns auf hohe Schwankungen einstellen.»

Um die Ukraine-Krise, die über die hohen Energiepreise die Inflation anheizt, drehte sich auch das zweite Referat des Abends. CIO Gérard Piasko führte in klaren und konzisen Worten aus, dass die wichtigsten wirtschaftlichen Trends wie Inflation und Abschwächung der Konjunktur schon in der Corona-Pandemie begonnen, sich aber mit dem Krieg verstärkt haben. «Beide Tendenzen werden sich fortsetzen», führte der Chief Investment Officer der Privatbank Maerki Baumann aus.

Anhand neuster Daten zeigte er, dass es in allen wichtigen Märkten – von den USA über den Euroraum bis zu China – klare Anzeichen einer konjunkturellen Abschwächung gibt und das Gewinnwachstum der Unternehmen den Höhepunkt überschritten hat. Im Vergleich dazu zeigt sich die Konjunktur in der Schweiz robuster.

Das Gewinnwachstum der Unternehmen hat den Höhepunkt überschritten.

Gérard Piasko, Chief Investment Officer, Maerki Baumann

Der Investmentexperte wies auf Versäumnisse der Notenbanken hin und auf das Dilemma, in dem sie nun stecken: Sie müssen die stark steigende Inflation mit Zinserhöhungen bekämpfen, ohne die Konjunktur abzuwürgen. Mit Blick auf die Zwischenwahlen in den USA dürfte die US-Notenbank alles unternehmen, um die Inflation einzudämmen. Das Risiko einer Rezession beziffert Gérard Piasko für die USA auf rund 50 Prozent und für den Euroraum auf klar über 50 Prozent.

Wenn die Zinsen steigen, sinken oft die Bewertungen in den Finanzmärkten. Dies hatte auch Konsequenzen für die Anlagestrategie der Privatbank Maerki Baumann. Wie Gérard Piasko ausführte, sind Aktien seit Monaten taktisch untergewichtet. Innerhalb des Aktiensegments werden Schweizer Aktien übergewichtet, unter anderem darum, weil sie gemessen am Kurs-/Substanzwert-Verhältnis relativ zum Welt-Aktienindex attraktiv sind, vor allem aber aufgrund ihrer geringeren Konjunkturabhängigkeit. Aktien der Eurozone werden untergewichtet, US-Aktien werden derzeit neutral gewichtet. Anleihen werden seit vielen Monaten untergewichtet und bleiben es vorderhand auch. Speziell hob Gérard Piasko Gold hervor, das seine Funktion als geopolitische Absicherung und Diversifikator in den Portefeuilles weiterhin erfülle, obschon auch der Goldkurs erheblichen Schwankungen unterworfen sei.

Nur eines ist gemäss CIO Gérard Piasko sicher in diesen unsicheren Zeiten: «Ohne ein baldiges Kriegsende werden wir noch längere Zeit mit hohen Schwankungen leben müssen, und zwar in allen Anlageklassen, von Aktien über Obligationen bis hin zu Währungen.» Wichtige Hinweise für die künftige Marschrichtung von Wirtschaft und Märkten erwartet Gérard Piasko von der Bekanntgabe der Unternehmensgewinne für das zweite Quartal 2022.

Revidiertes Erbrecht

Informieren Sie sich jetzt!

Zusammen mit der Kanzlei STAIGER Rechtsanwälte informieren wir Sie über die wichtigsten Neuerungen des revidierten Erbrechts, die ab dem 1. Januar 2023 zur Anwendung kommen.

  • Dienstag, 6. September 2022
  • Empfang ab 17.30 Uhr
  • Begrüssung und Referate von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr
  • Im Anschluss Apéro riche
  • Im Zunfthaus zur Saffran, Limmatquai 54, 8001 Zürich
Anrede
Rechtliche Hinweise und Teilnahmebedingungen

1. Was sind Personendaten?
«Personendaten» (oder «persönliche Daten») sind Information, die sich auf Sie oder Drittpersonen (z. B. Begleitperson(en) zu Seminaren und Anlässen, nachfolgend «Dritt-/Begleitperson(en)»)) beziehen, oder welche wir als Maerki Baumann & Co. AG («MBC» oder «wir») auf andere Weise mit Ihnen bzw. den Dritt-/Begleitpersonen in Verbindung bringen können.

2. Welche Personendaten bearbeitet MBC?
Im Rahmen der Anmeldung zu Veranstaltungen bearbeiten wir diejenigen Personendaten zu Ihnen bzw. zu Dritt-/Begleitpersonen, welche Sie uns in der Anmeldung zur Veranstaltung bekannt geben. Diese beinhalten insbesondere die folgenden Angaben: Anrede, Namen, Postanschrift, E-Mailadresse, Telefon- und Faxnummer, Domizilland, Sprache und Geschlecht. Im Weiteren bearbeiten wir Personendaten, die Sie uns freiwillig übermittelt haben, wenn Sie beispielsweise (i) mit uns kommunizieren via E-Mail oder über andere Kommunikationskanäle, (ii) wenn Sie uns bitten, Ihnen Mitteilungen, Newsletter oder andere (Marketing-)Informationen zuzustellen und (iii) wenn Sie sich für einen Anlass oder eine Veranstaltung registrieren. Im Newsletter wird aufgezeichnet, welche Informationen geöffnet und welche Links angeklickt wurden. Der Webserver erhebt die üblichen Daten wie Zeitstempel, IP-Adresse, aufgerufene Seite, verweisende Seite, Anfragegrösse, Anfragestatus und Browserversion. In gewissen Fällen ergänzen wir Ihre Personendaten mittels Informationen, die wir über andere Quellen ausfindig gemacht haben, wie öffentlich verfügbare Datensuchmaschinen, sektorspezifische Newsletters und Social Media-Plattformen.

3. Zu welchem Zweck bzw. wie bearbeiten wir die Personendaten?
Die von Ihnen eingegebenen persönlichen Daten zu Ihrer eigenen Person sowie zu Dritt-/Begleitpersonen dürfen durch MBC zum elektronischen Versand der Teilnahmebestätigung sowie von mit der Veranstaltung zusammenhängenden Informationen und Publikationen verwendet werden. Mit Ihrer Anmeldung zu einer Veranstaltung ermächtigen Sie MBC zudem, Ihre angegebenen persönlichen Daten zu speichern, für Werbe- und Marketingzwecke zu verwenden und gelegentlich Informationen über Produkte und Dienstleistungen der MBC an Ihre angegebene E-Mail-Adresse zu senden. Alle personenbezogenen Daten werden durch MBC vertraulich behandelt. Sie nehmen jedoch zustimmend zur Kenntnis, dass MBC Ihre persönlichen Daten allfälligen Partnerfirmen (z. B. Firmen, welche die Veranstaltungen zusammen mit MBC durchführen) bekannt geben darf. Sie bestätigen, die Dritt-/Begleitperson(en) über die durch Sie an MBC erfolgte Bekanntgabe deren persönlicher Daten an MBC zum Zwecke des elektronischen Versandes der Teilnahmebestätigung sowie von mit der Veranstaltung zusammenhängenden Informationen und Publikationen zu informieren. Die persönlichen Angaben der Dritt-/Begleitperson(en) werden weder gespeichert noch zu weiteren Zwecken als dem vorgenannten verwendet. Durch die Bekanntgabe Ihrer E-Mail-Adresse bzw. derjenigen der Dritt-/Begleitperson(en) erklären Sie sich ausdrücklich mit der Kontaktaufnahme durch MBC mittels E-Mail einverstanden und informieren die Dritt-/Begleitperson(en) entsprechend. Die Verwendung von E-Mail birgt grundsätzlich erhebliche Risiken wie mangelnde Vertraulichkeit, mögliche Manipulation des Inhalts oder Absenders, falscher Empfänger, Viren usw. MBC lehnt jegliche Verantwortung für Schäden im Zusammenhang mit der Verwendung von E-Mails ab. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass durch den Versand eines E-Newsletter auf eine mögliche Bankbeziehung mit der MBC geschlossen werden kann.

4. Wo werden die Personendaten gespeichert?
MBC ist ein Schweizer Unternehmen und die von MBC gesammelten Personendaten werden ausschliesslich in der Schweiz bearbeitet und auf Servern in der Schweiz gespeichert.

5. Wie lange bewahren wir Ihre Personendaten auf?
Die Personendaten werden für die hierin spezifizierten Zwecke solange aufbewahrt, wie Sie ein Geschäftspartner von MBC sind. Sie können sich jederzeit von unserer Datenbank austragen lassen, falls Sie nicht mehr wünschen, von uns Informationen zu erhalten. Falls Sie sich hierzu entscheiden, dann werden wir Ihnen keine solche Kommunikation mehr schicken und Ihre Personendaten werden in unseren Systemen gelöscht. Dier Personendaten von Dritt-/Begleitpersonen werden – sofern von diesen keine anderweitige Zustimmung vorliegt – weder gespeichert noch über den Bearbeitungszweck hinaus aufbewahrt. Sollte eine Löschung der Personendaten vor Durchführung einer Veranstaltung beantragt werden, nehmen Sie zustimmend zur Kenntnis, dass eine allfällige Anmeldung dazu hinfällig wird und eine Teilnahme nicht mehr möglich ist.

6. Datensicherheit
MBC hat angemessene technische und organisatorische Massnahmen ergriffen, um die von ihr bearbeiteten Personendaten gegen Verlust und unbefugten Zugriff zu schützen.

7. Ihre Rechte
Sie haben das Recht zu wissen, welche Personendaten wir über Sie bearbeiten, und können eine Kopie verlangen. Sie können auch verlangen, dass falsche Personendaten über Sie korrigiert werden und uns in gewissen Fällen bitten, Ihre Personendaten zu löschen. Sie können sich auch gegen die Bearbeitung von gewissen Personendaten wehren und verlangen, dass die Datenbearbeitung eingeschränkt wird. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass die Beschränkung oder Löschung Ihrer Personendaten dazu führen kann, dass wir Ihnen keine Kommunikationen und Einladungen wie oben beschrieben mehr zustellen können. Sie haben ausserdem das Recht, Ihre Personendaten auf einem computer-lesbaren Datenträger zu erhalten und diese an eine Drittpartei zu übermitteln. Falls Sie nicht mit unserer Datenbearbeitung einverstanden sind, können Sie dies dem Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB) und/oder den zuständigen Aufsichtsbehörden in der EU melden.

8. Wie können Sie uns kontaktieren?
Sollten Sie Fragen dazu haben, wie wir Ihre Personendaten bearbeiten, dann bitte kontaktieren Sie uns wie folgt datenschutz@maerki-baumann.ch

9. Anmeldung zu / Teilnahme an einer Veranstaltung
Ihre Anmeldung gilt noch nicht als Teilnahmebestätigung. Sie bzw. Ihre Begleitperson(en) werden die Teilnahmebestätigung mit weiteren Informationen zur Veranstaltung von uns bis ca. eine Woche vor deren Durchführung erhalten. Die Teilnahme der angemeldeten Personen ist persönlich und kann nicht auf weitere unangemeldete Personen übertragen werden. Teilnahmeberechtigt ist nur, wer von MBC persönlich eingeladen wurde oder in Begleitung einer Person kommt, welche von MBC eingeladen wurde.

10. Weitere rechtliche Hinweise
Veranstaltungen, zu welchen Sie von MBC eingeladen werden, sowie damit zusammenhängende Publikationen dienen ausschliesslich Informationszwecken. Sie begründen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten, Anlagedienstleistungen oder zur Vornahme sonstiger Transaktionen noch stellen sie Produkte- oder Dienstleistungsofferten dar. Sie enthalten Angaben und Informationen, welche entweder durch MBC selbst erarbeitet wurden, oder basieren auf Informationen aus Quellen, welche MBC als zuverlässig erachtet. Obwohl MBC sorgfältig geprüft hat, dass die Informationen während Veranstaltungen oder in damit zusammenhängenden Publikationen zu dem Zeitpunkt, in welchem die Informationen zusammengestellt wurden, korrekt sind, kann MBC weder explizit noch implizit eine Zusicherung oder Garantie hinsichtlich Korrektheit, Zuverlässigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen und Ansichten geben. Allfällige bei Veranstaltungen oder in damit zusammenhängenden Publikationen vertretene Ansichten reflektieren ausschliesslich diejenigen von MBC zum Zeitpunkt der Veröffentlichung, Änderungen bleiben vorbehalten. MBC übernimmt keinerlei Haftung für den Inhalt von Veranstaltungen bzw. damit zusammenhängenden Publikationen und haftet insbesondere nicht für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, einschliesslich direkte, indirekte oder Folgeschäden, die aufgrund von anlässlich von Veranstaltungen kundgegebenen oder publizierten Informationen und/oder infolge der den Finanzmärkten inhärenten Risiken entstehen. Die Anleger sollten sich generell bewusst sein, dass sich die zukünftige Performance von Investitionen nicht aus deren vergangenen Kursentwicklung ableiten lässt und sich der Anlagewert vergrössern, aber auch vermindern kann. Ausserdem unterliegen Anlagen in Fremdwährungen grundsätzlich Wechselkursschwankungen, was sich auf die Performance auswirken kann. Die anlässlich von Veranstaltungen kundgetanen oder in diesem Zusammenhang publizierten Informationen wurden möglicherweise bereits vor deren Publikation von MBC bzw. von deren Organen oder Mitarbeitern verwendet. Darüber hinaus stehen oder standen Organe oder Mitarbeiter von MBC möglicherweise in einer Beziehung irgendwelcher Art zu den in diesem Dokument erwähnten und mit den Veranstaltungen zusammenhängenden Unternehmen. MBC erbringt keine Rechts- oder Steuerberatung und empfiehlt dem Anleger, bezüglich der Eignung von Anlagen eine unabhängige Rechts- oder Steuerberatung einzuholen, da die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen des Kunden, welche MBC nicht unbedingt bekannt sind, abhängt und stetigen Änderungen unterworfen sein kann. MBC ist Inhaberin der Schweizerischen Bankbewilligung, die ihr durch die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) erteilt wurde. Gemäss dem Bundesgesetz über die Banken und Sparkassen können im Konkursfall jeder Schweizer Bank sämtliche Depotwerte (Wertschriften, Edelmetalle etc.) ausgesondert werden und sind zudem Einlagen, insbesondere Bankkonten bis CHF 100'000, durch die Einlagensicherung der Banken und Effektenhändler geschützt.

CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.
top